Alt Wien Kaffee


Unsere Geschichte

Der Anfang ist eine äußerst delikate Angelegenheit.

Im Falle unseres Unternehmens, ALT WIEN KAFFEE, lag er im Jahr 2000, als Christian Schrödl die Rösterei übernahm und sie in ihre jetzige Heimstätte, die Schleifmühlgasse 23 im 4. Wiener Gemeindebezirk übersiedelte. Die Kaffeerösterei ALT WIEN gab es auch vorher schon – sie wirkte in der Belvederegasse und am Elisabethplatz, wo sie von Herrn Alfon mehr als 25 Jahre betrieben wurde.

 

altwien_jfuchs23

 

Mit der Übersiedlung in die unmittelbare Nähe des Naschmarktes wurde das Sortiment erweitert und die Anlagen und Kapazitäten vergrößert. Im Laufe der Jahre entwickelte sich aus der zutiefst eigennützigen Passion des Einzelkämpfers Christian Schrödl – er erzählt, dass der Grund, warum er seinerzeit die Rösterei übernahm der war, dass es damals in Wien einfach keinen guten, frischen Kaffee mehr gab – ein Geschäft und die ganze Operation artete schließlich in Arbeit aus. Einer anfänglichen 5-Kilo Röstmaschine folgte bald ein 12-Kilo Röster von Probat, der hier 10 Jahre seine Heimat finden sollte. Die letzten Jahre arbeiten wir mit einem 15-Kilo Röster der Firma Giesen.

 

IMG_2455

 

Im Jahr 2005 erhielten wir unsere BIO-Zertifizierung. Wir nahmen ab dieser Zeit verstärkt doppelte zertifizierte Kaffees, also solche mit BIO- und FAIRTRADE-Zertifikat ins Sortiment auf, da für uns sowohl der Anbau des Kaffees ohne Pestizide und Chemiedünger wichtig war, als auch die Nachverfolgbarkeit der Bohnen und die faire Bezahlung aller am Kaffee beteiligter Personen.

 

IMG_0575

 

Von 2007 bis 2008 gab es ein kurzes Gastspiel in Form einer kleinen ALT WIEN KAFFEE Filiale in der Josefstadt. Um einige Kunden und viele Erfahrungen reicher zogen wir uns bald aus dieser kostspieligen Unternehmung zurück.

Im Sommer 2008 wurde Oliver Goetz, ein Stammkunde der Rösterei, eingeladen, sich an der Rösterei zu beteiligen und mitzuhelfen, den Betrieb weiter auszubauen. Er kam der Aufforderung nach und lenkt seitdem quasi als Juniorpartner an der Seite von Christian Schrödl die Geschicke unseres Hauses. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen und er fühlt sich gar nicht mehr wie ein Junior.

 

altwien_jfuchs10

 

2011 waren wir die ersten in Österreich, die DEMETER-zertifizierten Kaffee aus Brasilien importierten, rösteten und verkauften. Mittlerweile verkaufen wir drei solcher Kaffees und durften diese zum ersten Mal auf der BioFach2013 sowohl am DEMETER-Stand als auch bei unserem eigenen Auftritt vorstellen.

 

IMG_2898

 

Im Jahr 2012 schlug die Geburtsstunde der KAFFEESTATION, eines kleinen Marktstandes am Karmelitermarkt, den wir zusammen mit Isabel Kaas von Kaas am Markt entwickelten. Dort werden ausschließlich BIO- und FAIRTRADE zertifizierte Kaffees verkauft.

Anfang 2014 dann der Schock: Röstverbot in unserem Geschäft in der Schleifmühlgasse aufgrund von Anrainerbeschwerden wegen zu starkem Kaffeegeruch. In Windeseile übersiedeln wir unsere Röstmaschine nach Wien Liesing und rösten seitdem im 23. Bezirk unsere Kaffees. Täglich pendelt ein Kaffee-Shuttle, um frischen Kaffee von Liesing in die Schleifmühlgasse zu bringen. Seit der Übersiedlung der Produktion haben wir unser Geschäft renoviert, eine kleine Schaumaschine aufgestellt und unser Angebot im Bereich von Kaffeezubehör stark ausgedehnt.

umzug2

Im Jahr 2014 schrieben wir Geschichte: als erste Röster in Österreich entscheiden wir uns für den technisch fortschrittlichsten (und teuersten) Röster, den es am Markt gibt: die Loring Kestrel aus den USA, eine Maschine die mit Konvektion arbeitet, 80% der Energie wiederverwertet und die Abgase nachverbrennt.

cu2

Nach vielen Jahren des Arbeitens im Auftrag des Kaffeegenusses haben wir es auf ein umfassendes Sortiment gebracht, das jede Geschmacksrichtung, die Kaffee haben kann abdeckt. Dieses Sortiment ändert sich aber mitunter, da einige Kaffees in ihrer Verfügbarkeit Schwankungen haben. Kaffee ist ein Naturprodukt und als solches sind keine zwei Ernten gleich. In besonders negativer Erinnerung ist das Verschwinden des beliebten BIO/FAIRTRADE-Kaffees Guatemala Maragogype im Jahr 2013 aufgrund von Roya (Kaffeerost) im Anbauland. Zurzeit halten wir bei 45 Sorten, und wenn man private Labels dazuzählt, also Kaffees, die wir exklusiv für einige größere Kunden produzieren, 60 Sorten.

Wir beliefern über 250 Gastronomie- und Gewerbekunden, von Restaurants und Bars über Hotels bis hin zu kleinen Cafés, Beisln und sogar Bürogemeinschaften. Unser Ziel war und ist es, den besten und frischsten Kaffee in Wien zu produzieren. Dabei steht für uns der Wunsch der Kunden an erster Stelle. Wir wollen eine breite Palette von dem bieten, was Kaffee alles sein kann und werten nur zwischen gut und schlecht gemachtem Kaffee. Ob der beste Kaffee nun einer ist, der dunkel und kräftig ist oder weich und fruchtig oder sauer wie ein Verjus, diese Bewertung obliegt einzig unseren Kunden.

Wir nehmen uns nur das Recht heraus, zum Genuss zu verleiten. Gerne erzählen wir Geschichten von unseren Kaffees, deren Herkunft, Röstung und richtiger Zubereitung, wenn wir spüren, dass jemand unsere Begeisterung für guten Kaffee teilt. Seit Jahren besuchen wir viele unserer Kaffeebauern persönlich und stehen Ihnen mitunter bei der Ernte im Weg.

 

DSC_6688